Aktuelles

ZDF Das kleine Fernsehspiel: „Wir sitzen im Süden“

  • 30. November 2010

Gestern nacht lief in der Reihe „Das kleine Fernsehspiel“ im ZDF die Dokumenation „Wir sitzen im Süden“ von Martina Priessner. Der Film beschreibt das Leben und die Erfahrungen von Menschen mit türkischen Wurzeln, die zurück in die Türkei gegangen sind, die einen freiwillig, die anderen durch den Druck der Familie oder Abschiebung. Einfühlsam zeigt Martina Priessner die Gedanken und Sehnsüchte derer, die in Deutschland geboren wurden und nun in ihrem Herkunftsland versuchen, wieder Fuß zu fassen. Ein eindrucksvoller Film, bei dem auch Aykut Kayacik kurz zu sehen ist. Entstanden ist der Film u.a. in Kooperation mit mpool Production, die türkisch-deutsche Produktionsfirma von Hülya Duyar, Ünsal Meseci und Aykut Kayacik mit Sitz in Istanbul und Berlin.

Wer die Ausstrahlung verpasst hat, kann „Wir sitzen im Süden“ auch am 3.12.2010  um 18.00 Uhr im Stuttgarter Metropol 3 oder vom 6.12.-12.12. im Kölner Filmhaus sehen.

Synopsis

Sie melden sich mit Ralf Becker und Ilona Manzke. Sie sind freundlich, geduldig und kompetent. »Wir sitzen im Süden« lautet die Antwort auf gelegentliche Fragen der Kunden nach dem Standort der Firma. Die Callcenter-»Agents«, die fränkisch, badenserisch oder auch hochdeutsch sprechen, sitzen tatsächlich im Süden – in klimatisierten Großraumbüros mitten in Istanbul. Deutsche Firmen von Lufthansa bis Neckermann finden hier für wenig Lohn qualifizierte Arbeitskräfte.

Was Bülent (30), Murat (39), Fatoş (43) und Çiğdem (33) miteinander verbindet, ist ihre Kindheit und Jugend in Deutschland. Für ein Leben in Istanbul haben sie sich nicht selbst entschieden. Nur Çiğdem, die junge Managerin mit deutschem Pass, hat sich Istanbul als Wahlheimat ausgesucht. Bülent wurde vor fünf Jahren abgeschoben. Fatoş und Murat wurden gegen ihren Willen von den Eltern in die Türkei geschickt. Selbst nach Jahrzehnten im Herkunftsland ihrer Eltern sind sie nie wirklich angekommen. Sie haben sich in einem »Ersatz-Deutschland« eingerichtet. Mehr als 20 Jahre später ist es ungewiss, ob es eine Möglichkeit für sie gibt, nach Deutschland zurückzukehren.

D/TR 2010, 88 Minuten, Deutsch/Türkisch mit deutschen UT

Webseite zu „Wir sitzen im Süden“